Martin Bäumer MdL

Millionensubventionen für Homann-Ansiedlung in Sachsen?

Werke in Dissen und Bad Essen schließen

...CDU: Mit der Förderpolitik der Länder stimmt etwas nicht
Für den Glandorfer CDU-Landtagsabgeordneten Martin Bäumer ist die unternehmerische Entscheidung der Müller-Gruppe, die Produktionsstandorte in Bad Essen und Dissen zu schließen, „nicht nachvollziehbar“. Er konstatierte: „Wenn es stimmt, dass in Sachsen Fördermittel in Millionenhöhe gewährt werden, um hier bei uns qualifizierte und langjährig erfahrende Menschen zu entlassen, dann stimmt etwas mit der Förderpolitik der Länder nicht.“ Es komme jetzt darauf an, abseits aller Parteipolitik gemeinsam mit allen Beteiligten alle Möglichkeiten auszuloten, um Homann zumindest am Standort Dissen zu halten. Wenn das keinen Erfolg habe, werde die Region den Kopf nicht in den Sand stecken. In Dissen gebe es an der A 33 ein 20 Hektar großes Industriegrundstück, dass für eine alternative Ansiedlung kurzfristig zur Verfügung steht. „Und das Beispiel der Klöcknerflächen in Georgsmarienhütte hat gezeigt, dass auf einer Industriebrache mit kluger Förderung ein attraktiver Branchenmix entstehen kann.“...