Neuigkeiten

16.09.2019, 10:20 Uhr
Landesförderung für die beiden niedersächsischen Geoparks
Die beiden UNESCO Geoparks Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen und terraVita (Osnabrücker Land) werden in diesem Jahr vom Land Niedersachsen mit jeweils 150.000 € gefördert. Der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Dr. Berend Lindner traf auf Einladung von Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg mit MdL Martin Bäumer (Osnabrück), den beiden Vorsitzenden des Geopark-Trägervereins Braunschweiger Land-Ostfalen Werner Schlichting und Claus-Jürgen Schillmann, dem Referatsleiter im Wirtschaftsministerium Norbert Conrad und Geopark-Geschäftsstellenleiter Dr. Henning Zellmer zu einem Gespräch im Landtag zusammen.
Oesterhelweg und Bäumer hatten sich in den letzten Jahren maßgeblich dafür eingesetzt, die beiden UNESCO-Geoparks mit Landesmitteln zu unterstützen und haben nun gemeinsam mit den Verantwortlichen des Wirtschaftsministeriums eine weitere Förderung für die kommenden 5 Jahre auf den Weg gebracht. Hierzu muss allerdings noch der kommende Haushalt in der vorgelegten Form vom Landtag beschlossen werden. Die Geopark-Vertreter nutzten den Termin, um sich bei den federführenden Akteuren für die Förderzusage zu bedanken.

Der Geopark-Trägervereins-Vorsitzende Schlichting erläuterte, dass nach einer zwanzigjährigen Aufbauphase der Geoparks mit finanzieller Förderung durch Städte, Kreise und Kommunen die stetig gestiegenen Anforderungen an einen UNESCO-Geopark nun dringend einer weiteren Unterstützung durch Landesmittel bedürfen. Beide Geoparks seien durch ihre nationale und internationale Zusammenarbeit inzwischen zu Aushänge-Schildern für Niedersachsen geworden.

Staatssekretär Lindner wies auf die touristischen Effekte der beiden UNESCO-Geoparks und ihre Bedeutung bei der Information über die Nutzung geologischer Ressourcen hin. Beide Bereiche seien im Wirtschaftsministerium angesiedelt und es gebe schon eine langjährige fruchtbare Kooperation zwischen Geologischem Landesamt (LBEG) und den Geoparks. Schillmann und Bäumer hoben zudem die in jüngerer Zeit von den Geoparks begonnene Förderung regionaler Produkte hervor. So bestehe im Braunschweiger Land eine Zusammenarbeit mit dem Label „Von uns“, das regionale landwirtschaftliche Produkte vermarkten helfe. Zusammen mit dem Niedersächsischen Landvolk suche man auf diesem Weg nach neuen Perspektiven für eine nachhaltige regionale Landwirtschaft.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon