Neuigkeiten

14.07.2020, 09:23 Uhr | Elite Magazin für Milcherzeuger
Brauch- statt Grundwasser für Bewässerung
Um den Grundwasserkörper zu schonen bzw. die Grundwasserneubildung zu unterstützen, forderte der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag, Martin Bäumer, vergangene Woche, dass für Industrieprozesse oder die Bewässerung von Ackerflächen andere Wasserquellen in Betracht gezogen werden sollten, als Trinkwasser-geeignetes Grundwasser. Beispielsweise könne ein Teil der Felder mit dem gereinigten Abwasser aus Kläranlagen bewässert werden, wie es seit vielen Jahren in Braunschweig oder Wolfsburg praktiziert werde. So könne die Bewässerung mit zur Grundwasserneubildung beitragen und gereinigtes Abwasser würde nicht einfach in die Nordsee geleitet.
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon