Neuigkeiten

25.04.2019, 09:34 Uhr
Motorradlärm: Bäumer pocht auf Einhaltung der Auspuff-Lärmnorm
Mit dem Frühling beginnt auch wieder die Motorradsaison. Was für einige großen Fahrspaß bedeutet, ist für andere Lärmbelästigung. Der niedersächsische Landtagsabgeordnete Martin Bäumer (CDU) sieht die Lautstärke der motorisierten Zweiräder schon seit einiger Zeit kritisch. Jetzt zeigen Tests des DTC-Prüfinstituts in Bern, dass die europäische Überarbeitung der Auspuff-Lärmnormen von 2016 keine positive Veränderung gebracht hat.
Foto: Arne Hettrich / BUND
Stattdessen wären demnach Fahrzeuge, die 2016 unter dem neuen Regelwerk Euro-4-Norm (ECE-R41-04) eine Typzulassung erhalten haben, nach der Vorgängernorm nicht zulassungsfähig gewesen – weil sie zu laut sind. „Ich wundere mich, dass die neue Norm keine Besserung gebracht hat“, sagt Bäumer zu den Untersuchungen. Die Behörden müssten hier genauer auf die Einhaltung achten.

Der Schutz von Anwohnern und Erholungssuchenden müsse Priorität haben. „Lärmbelastungen können dem bundeseigenen Robert-Koch-Institut zufolge Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arterienverkalkung verursachen, außerdem Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkte“, so Bäumer.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon