Neuigkeiten

02.04.2019, 09:50 Uhr
Bäumer besuchte Südkorea und Japan im Rahmen einer Delegationsreise
Zu Besuch bei den Innovationstreibern: Der niedersächsische Landtagsabgeordnete Martin Bäumer (CDU) war vom 17. bis zum 23. März in Südkorea und Japan, um sich über die neuesten wirtschaftlichen Entwicklungen zu informieren. Er reiste in Begleitung von Bernd Althusmann, dem niedersächsischen Wirtschaftsminister, und einer niedersächsischen Wirtschaftsdelegation zu den beiden asiatischen Ländern.
Auf der sechstägigen Reise schauten sie sich Wirtschaftsunternehmen an, bekamen einen Einblick in die politische Lage der Länder und lernten Land und Leute kennen. Besonders interessant war die Reise für den Umweltpolitiker Bäumer, da einige Unternehmen aus dem Bereich regenerative Energien besucht wurden. „Hochspannend fand ich den Besuch beim japanischen Wasserstoffhersteller HydroEdge“, sagt Bäumer. Das Unternehmen liegt direkt am Meer und wandelt Flüssigerdgas in Wasserstoff um. Damit will man den Japanern einen alternativen Antriebsstoff bieten. „Ich war aber überrascht, dass die Japaner laut meinen Gesprächspartnern Neuerungen eher skeptisch gegenüberstehen. Viele japanische Innovationen müssen erst im Ausland erfolgreich sein, damit sie im Land akzeptiert werden.“

In Südkorea standen unter anderem die Besichtigung des BMW Driving Center oder des Kunden-Kooperationszentrums von Merck auf dem Programm. In Tokio durfte sich die Delegation das Hitachi Innovation Lab anschauen und war beeindruckt von den kreativen Ideen, wie Daten für neue Geschäftsmodelle verwendet werden können.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon