Neuigkeiten
22.05.2017 | Stader Tageblatt
Teststrecke
Besuch beim Kooperationsprojejt dder Stadtwerke Stade und AGS Verfahrenstechnik. ..."Eine ökologisch und ökonomisch so wertvolle Technik hat das Zeug dazu, die lokale Akzeptanz für Erdverkabelung zu erhöhen", sagte Martin Bäumer, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, nach dem Besuch in Stade...
Zusatzinfos weiter

19.05.2017 | Neue Osnabrücker Zeitung
Gespräch in Hannover
...Die Bürgerinitiative berichtete hierbei von der neuen „E-Power-Pipe“ der Firma Herrenknecht AG, während der CDU-Landtagsabgeordnete Martin Bäumer das innovative „AGS-Verlegeverfahren“ vorstellte. Beide Verfahren ermöglichen die grabenlose Verlegung von Erdkabeln: „Mit den neuen technischen Möglichkeiten ist eine Vollverkabelung deutlich einfacher“, sagte Bäumer. Das „AGS-Verlegeverfahren“ benötigt hierbei jedoch lediglich eine Trassenbreite von nur zwei Metern...
Zusatzinfos weiter

12.05.2017 | CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen
Schleppender Netzausbau, fehlende Akzeptanz für Erdverkabelung in der Bevölkerung in Niedersachsen: Angesichts drängender Probleme bei der Energiewende hat der Arbeitskreis Umwelt, Energie und Klimaschutz der CDU-Landtagsfraktion ein Kooperationsprojekt von Stadtwerken und AGS Verfahrenstechnik in Stade besucht. Die Unternehmen betreiben gemeinsam eine Teststrecke für Erdverkabelung, bei der mit einem auftriebsgestütztem Rutschverfahren („Slipping“) und aktiv gekühlter Stromübertragung eine besonders umweltschonende Methode zum Einsatz kommt. „Eine ökologisch und ökonomisch so wertvolle Technik, die mit weniger Aufwand in die Erde gebracht werden kann, hat das Zeug dazu, die lokale Akzeptanz für Erdverkabelung zu erhöhen“, sagt Martin Bäumer, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.
weiter

11.05.2017 | Neue Osnabrücker Zeitung
20000 Euro für die Sanierung der Glandorfer Windmühle
...Der örtliche Landtagsabgeordnete Martin Bäumer hatte den Kontakt zwischen Windmühlenverein und Bingo-Umweltstiftung hergestellt. „Für gute Projekte setze ich mich gerne ein und freue mich, dass ich als Türöffner meinen Beitrag leisten konnte.“...
Zusatzinfos weiter

09.05.2017 | Rundblick Politikjournal für Niedersachsen
...Der CDU-Abgeordnete Martin Bäumer merkte an, Holz könne auch länger Kohlenstoffdioxid speichern, wenn es geschlagen und etwa für den Bau von Häusern verwendet werde, anstatt im Wald zu verrotten und damit das CO₂ wieder freizugeben. Rahmstorf pflichtete ihm bei, doch die Effekte und Voraussetzungen seien noch nicht genug erforscht. Holzhäuser seien für das Klima aber allemal besser, da bei der Produktion von Beton wieder CO₂ produziert werde...
weiter

08.05.2017 | Neue Osnabrücker Zeitung
Homann: Grüne kritisieren „Alleingang vom Landrat“
...CDU/FDP/CDW: Vertrauensvolle Gespräche statt Sondersitzung Die beiden großen Gruppen im Kreistag lehnen eine Sondersitzung des Kreistags ab. Der Vorsitzende der CDU/FDP/CDW-Gruppe, Martin Bäumer, sieht „den Bedarf absolut nicht“, da seine Gruppe vom Landrat im Fall Homann bestens informiert worden sei. Eine öffentliche Debatte wird der Sache laut Bäumer „eher schaden als nutzen“. Es diene den Beschäftigten eher, „wenn auch weiterhin über alle Parteigrenzen hinweg vertrauensvolle Gespräche geführt werden“...
weiter

03.05.2017
Bäumer: Auch die Osnabrücker Berufsschulen am Schölerberg, am Westerberg, an der Brinkstraße und in Osnabrück-Haste leiden unter dem Lehrermangel
Der CDU-Landtagsabgeordnete Martin Bäumer kritisiert, dass Kultusministerin Heiligenstadt (SPD) den erheblichen Unterrichtsausfall an den berufsbildenden Schulen (BBS) in Niedersachsen nicht in den Griff bekommt. Wie das Kultusministerium nun auf eine CDU-Anfrage im Landtag (Drs. 17/7884) einräumen musste, ist der statistische Wert für die Unterrichtsversorgung zum letzten Stichtag (15.11.2016) auf einen neuen Tiefstand gesunken: Er lag im Schuljahr 2016/17 bei landesweit durchschnittlich nur noch 88,1 Prozent (Vorjahr 2015/16: 88,6 Prozent).
weiter

03.05.2017
Themen aus Bad Iburg, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., dem Wahlkreis und der Landesebene
Lesen Sie in der Maiausgabe:
Bad Iburg: Begehung im Freden, Besuch der Kleiderkammer
Georgsmarienhütte: Downhill am Dörenberg, Motorradlärm an der Borgloher Straße
Hagen a.T.W.: Besuch der Grundschule Sankt Martin im Landtag
Wahlkreis: Fachvortrag Klimaschutz- und Energieagentur, Jahreshauptversammlung Jägerschaft Osnabrück-Land; das Wahlkreisbüro
Landesebene: Homann in Dissen, Angelaktion der Stadt Osnabrück

Download PDF
weiter

02.05.2017 | Neue Osnabrücker Zeitung
Auf der Streichliste?
...Bäumer spricht in einer Pressemitteilung von „jetzt bekannt gewordenen Plänen der niedersächsischen Justizministerin“, das Landwirtschaftsgericht beim Amtsgericht in Bad Iburg zu schließen und an einen anderen Standort zu verlagern. Der Glandorfer empfindet die Pläne als „Schlag ins Gesicht“ für die Landwirtschaft im Osnabrücker Südkreis. „Die Arbeit der ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichter, die durch ihre Nähe zu den Betroffenen in der Vergangenheit akzeptierte Urteile fällen konnten, wird damit mehr als entwertet“, betont Bäumer. Der Christdemokrat befürchtet durch die Schließung den Wegfall einer bürgernahen Justiz. „Betroffene Bürger müssten künftig weiter fahren, um bei einer Verhandlung anwesend zu sein.“ Eine weitere Folge: Hauptamtliche und ehrenamtliche Richter würden künftig Fälle außerhalb ihrer örtlichen Kenntnis verhandeln. Zur Klärung habe er eine Anfrage an die Landesregierung gestellt...
Zusatzinfos weiter

28.04.2017
Bäumer: "Amtsgericht Bad Iburg darf nicht geschwächt werden"
Zu der von der Landesregierung geplanten Schließung des Landwirtschaftsgerichtes am Amtsgericht Bad Iburg erklärt der Glandorfer Landtagsabgeordnete Martin Bäumer (CDU):
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon